Personalcomputer


Als Personalcomputer – oder kurz PC – bezeichne ich Computer für das Personal, das zuvor an Terminals von Mainframes oder Mini-personalcomputerComputern gearbeitet hat.

Dem Marketing des Computerkonzerns IBM ist es gelungen, den Ausdruck „Personalcomputer“, der zu einer Typenbezeichnung wurde, praktisch für IBM-PC (und Kompatible) zu monopolisieren. Appel war dann stolz darauf keine PCs sondern Mac’s zu produzieren und andere Hersteller bezeichneten ihre PC als Workstation, womit sie den PC überflügeln wollten.

Der Ausdruck „personal“ ist ambivalent. Dem deutschen Wort „Personal“ entspräche das englische „personell“ (staff), was eine ganz andere Bedeutung hat als „persönlich“. Die Leute, die die ersten „Klein“computer entwickelt haben, waren Homebrew Nerds, die sich für Technik interessierten – und wohl merkten, dass in dieser speziellen Technik ein Potential lag, das einige von ihnen später in verschieden erfolgreichen Firmen ausschöpften, wie etwa Adam Osborne. Ihr Ziel war ein kosteneffizientes Gerät zu entwickeln.

Nachdem sich durch Apple und andere abgezeichnet hatte, dass Mikrocomputer ein Potential darstellen, ist der Monopolist IBM auch in dieses Segment eingestiegen und hatte dabei seine industriellen Kunden und deren Personal im Focus. Es ging nicht mehr um Freude an der Technik, sondern um „Work“, was dann im Ausdruck „Work-Station“ nochmals verdeutlicht wurde.

Dass der PC in all den Variationen, die bislang entwickelt wurden, ein Jedermannsgegenstand wie etwa die Armbanduhren oder das Radio würde, hat sich das IBM-Management lange Zeit nicht vorstellen können (und wohl deshalb auch den Markt verschlafen, den sie anfänglich aufgebaut und dominiert hatten. Dass sie die Zeichen der Zeit nicht verstanden hatten, zeigt auch der Microsoftdeal. Es liegt eine gewisse Ironie darin, dass der Personal Computer tatsächlich zu einem „persönlichen Rechner“ geworden ist, der jetzt eben Heimcomputer heisst und im Discountwarenhaus verkauft wird … wo ich jeweils persönlich einkaufe

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s