Lob der Meisterschaft


meisterschaftgerade (dank Ralf Keuper) bei T. Jun’ichiro – ganz selektiv und be-LIEB-ig- gelesen:

Die Entschlossenheit, mit der sich die Meister in ihrer Übung einrichten,  ganz darauf konzentrieren, sie ohne Rücksicht auf etwas anderes zum Lebensinhalt machen, genau diese Entschlossenheit macht sie zu Meistern.
Meister haben eine recht eingleisige, einfältig-direkte, t(r)ollpatschige Art. Sie verharren auf Jarhzehnte in ihrem eigenen Bezirk und feilen unermüdlich an ihren Fertigkeiten. Sie sind naiv wie Kinder und trotz ihres Könnens ungeschickt im Argumentieren. Sie verlassen sich – besonnen – auf ihre Fähigkeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s