„Mein Land“


Der sogenannte Flüchtling mag sagen:
MEINE Frau hiess Angela. Ich habe sie verlassen. Sie ist jetzt nicht mehr MEINE Frau. Ich habe jetzt ein andere Frau, die jetzt MEINE Frau ist.
Mein Land war Syrien. Ich habe es verlassen, es ist jetzt nicht mehr MEIN Land. Ich bin jetzt in Deutschland, das ist jetzt MEIN Land.
Frau Merkel sagt dazu: Das ist MEIN Land, nicht DEIN Land, aber wenn ich das nicht mehr sagen darf, dann ist dieses Land nicht mehr MEIN Land. Ich weiss nicht, ob sie es verlassen würde, wenn es nicht mehr IHR Land wäre.

PS Von Flüchtlingen zu sprechen hat den impliziten Sinn, ihnen ein anderes MEIN-Land zuzuschreiben, obwohl sie selbst dort und nicht etwa hier geflüchtet sind, also recht deutlich zum Ausdruck bringen, was sie als MEIN-Land sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s