Impfen hat einen neuen Sinn


Die Impfung hat den Zweck, dass der Organismus auf Krankheitserreger schneller oder besser reagieren und so den Verlauf der Krankheit beeinflussen kann. Es handelt sich um eine Art präventives Training. Wenn eine schwerwiegende Krankheit droht, ist die Impfung ein Selbstschutz, der mit Aufwand (Kosten, Körperreaktionen) verbunden ist. Wenn eine Impfung möglich ist, ist es ein Risiko, sich nicht zu impfen.

Die Impfung schützt den Organismus. Damit kann sie aber auch der Psyche helfen, Angst abzubauen. Primär lasse ich mich impfen, um mich zu schützen. Ich kann mich auch impfen lassen, um meine Angst vor einer Erkrankung zu reduzieren.

In der sogenannten Corona-Pandemie bekommt die Impfung einen neuen Sinn, sie wird zum moralischen Gebot. Wer nicht geimpft ist, wird gemobbt. So hilft die Impfung auch gegen eine psychische Krankheit, die durch das Mobbing droht. Das Impfen hilft also gegen zwei sehr verschiedene verschiedene Krankheiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s