Piraten, passt auf !!


piraten1Die Piraten winden sich, weil sie den Bundestag nicht entern konnten, und einige der Deepen-Piraten winden sich ganz besonders, weil genau sie im grossen Kino anzutreffen gewesen wären, wenn sie den Budestag hätten entern können.
Piraten – so interpretiere ich jedenfalls das Wort – wären im Parlament gar keine Piraten. Sie wären Freibeuter wie Francis Drake, der ein ganz übler Pirat war, aber eben nicht als böser Pirat sondern als Vertreter des damaliegen “evil empire”, also mit dem Segen des Parlaments. Aber viele sich jetzt windende Piraten verstehen die Partei ganz offensichtlich nicht als Differenz und ihre Partei mithin nicht als Aufhebung der Partei. Viele Piraten entpuppen sich in Form einer erlebten Niederlage beim Entern als verkleidete Parteipolitiker, die nach Ämtern streben – was ja auch einer Wortbedeutung von Piraterie entspricht: Sie wollten Wählerstimmen “entern” und sind jetzt frustriert, nicht weil die Partei nicht im Bundestag ist, sondern weil sie selbst nicht im Bundestag sind.
Die Piraten – nicht die Freibeuter, die zum System gehören (möchten) – sind eine wichtige Institution. Piraten werden durch eine Partei bedroht, die sie  domestizieren will, so wie Söldner vor 500 Jahren zu Soldaten gemacht wurden. Piraten, passt auf  !!

Advertisements

11 Antworten zu “Piraten, passt auf !!

  1. Na ja, ist alles schon etwas over, aber da war etliches dran, soweit hast du ja gut beobachtet.
    Nur worauf gleich nochm mal sollten die Piraten „aufpassen“, auf eine andere Partei – oder wie?
    Seit wann passen Parteien auf Parteien auf?
    Oder besser:
    Seit wann täten sie denn dieses mal nicht ….?
    Also: Um was ging es nun gerademal?

  2. ja, Ratschläge sind blöd, als Pirat muss ich aufpassen dass ich nicht Freibeuter in legaler Form werde … ich mein müsste ich, WENN …

  3. Dann mach das, aber ordentlich, damit alle was davon (?) haben.
    Und paß bitte auf, daß du gut aufpaßt, in legaler Form natürlich, wenn du müßtest, ich meine, wenn du meinst du müßtest – aufpassen natürlich…
    (wegen der Freibeuter, für die sollte man immer einen freien Beutel bereithalten, nicht nur in Australien – das nicht verwechselt werden sollte mit Austria – denn da gibt es keine freien Beuterl, höchstens ein paar Piraten, die ganz schön aufpassen sollten …)

  4. 😉 ja, das ist halt eher spassig wie es viele Piraten a la Johny Deep vielleicht sind. Ernster ist mir unter https://rolftodesco.wordpress.com/2014/02/13/verantwortung-als-differance/

  5. Der Link auf Verantwortung ist zwar ebenso lustig, aber völlig offen, was denn der „ernster“ sein oder tun oder bewirken könnte.
    Aber das ist besser dort nachzulesen …

  6. ja ernster ist es mir insofern als mir mehr Leute mit Verantwortung begegnen als Piraten … ohne dass mir ganz klar wär, wie ich das überhaupt unterscheide

  7. “ ohne dass mir ganz klar wär, wie ich das überhaupt unterscheide“ – ja, das sehe ich auch so, noch ernster den Versuch, über dieses Verantwortungserständnis außer den Richtern überhaupt etwas an „Begegnungen“ erkennen zu wollen.
    Da die „Verantwortung von >Piraten< " (gemeint sind die der so heißenden Partei, die sich gezielt differenztheoretisch so benannte) auf diese Formalien nicht begründet sondern diese dem Wert Verantwortung unterordnet, ist es dir verständlicherweise auf DIESEM Weg nicht möglich, überhaupt Leuten mit Verantwortung geschweige denn solchen als Piraten zu begegnen, da du zwangsläufig mangels bei dir geeigneten ErkennungsZeug ständig unbesehen an ihnen VORBEI laufen oder hindurchsehen mußt.
    Differenztheoretisch wäre also Umkehr, besser: Rückkehr (zur Richterbefreiten Verantwortung) erforderlich, um die Augen zu öffnen.

  8. ich kann Deinen Ueberlegungen gut folgen, sie scheinen mir ganz normal

  9. Das ist sehr schade, obwohl es gar nicht so scheint, und das ist so, weil – wie du es siehst – es nur ganz normal scheint.
    Das ist mir etwas zuviel Schein.
    Ich bin mehr für’s Sein.
    Und wenn das dann normal scheint, tja denn, tja dann,
    dann kann man

    folgen.

    Dennoch danke für die nette Geste.

  10. Pingback: Pegida | Dialog

  11. Pingback: Verleger und das Verlagswesen | Dialog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s